Kopf

Startseite      Mein Konto 


GRUNDSATZ

Bei einem Schimmelpilzbefall ist es wichtig, dass Sofortmaßnahmen eingeleitet werden. Diese sollen verhindern, dass sich Sporen aus dem Befall in der ganzen Wohnung/ im Haus verbreiten und an anderen Stellen einen weiteren Befall zur Folge haben.

Diese Sofortmaßnahmen ersetzen keinesfalls die ggf. notwendigen Untersuchungen der Ursachen für den Befall und deren Beseitigung. Hier sind Fachleute mit der Untersuchung zu betrauen und ggf. Gutachten erstellen zu lassen.

Zudem sind die gesundheitlichen Aspekte nicht außer Acht zu lassen. Denn Sporen von Schimmelpilzen führen im Körper i.d.R. zu Reaktionen (allergische), die bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger stark auftreten. Doch ist einen dauerhaft Exposition (etwas oder jemandem ausgesetzt sein). ein gesundheitliches Risiko, dass über die akuten gesundheitlichen Reaktionen auch chronische Beeinträchtigungen nach sich ziehen kann.

Daher ist es immens wichtig, den Schimmelpilzbefall nach der Probenahme zur Analyse sofort zu beseitigen, um die weitere Ausbreitung und damit dauerhafte gesundheitliche Beeinträchtigungen zu vermeiden.

SCHRITT FÜR SCHRITT

Kleinflächen (bis 0,50 m2)

Bei kleineren befallenen Flächen sollten Sie mittels Abklatschprobe oder Klebefilm eine probe entnehmen und ins Labor schicken. Ein kurzes Probenahmeprotokoll finden sie hier. Dabei ist darauf zu achten, dass Sie sich vor schädlichen Sporen schützen und keine weitere Ausbreitung der Sporen in der Umgebung riskieren. Den Schutz Ihrer Gesundheit erreichen Sie durch die Verwendung von Atemschutzmasken, die mindestens die Bezeichnung FFP2 haben sollten.

Sobald eine Probe entnommen ist, muss die befallenen Fläche desinfiziert werden. Vor der Durchführung dieser Maßnahme sollten alle angrenzenden Flächen (Boden, Wand, Decke und auch Möbel) mit einer Folien abgedeckt und geschützt werden. Dafür bietet sich eine Kunststofffolie an, die Sie auch hier im Shop erhalten. Anschließend verwenden Sie am besten einen hochprozentigen (mindestens 70%ig), industriell hergestellten Alkohol, der hier im Shop erhältlich ist. Den sprühen Sie großzügig, noch über den Rand der befallenen Fläche hinaus, auf die Biomasse auf, so dass diese ordentlich durchnässt ist. halten Sie aber einen gewissen Abstand (ca. 20 cm) von der Oberfläche, damit durch den Sprühvorgang nicht etwa Sporen losgelöst werden. Wiederholen Sie den Vorgang.

Beachten Sie unbedingt:

  • das während des Einsatzes Fenster geöffnet sind, damit sich der Alkohol auch ordentlich verflüchtigen kann
  • das Sie entsprechende Arbeitsschutzbekleidung tragen (Atemschutz, Handschuhe und Schutzbrille)
  • das Sie während der Arbeiten nicht rauchen und kein offenen Feuer benutzen, denn es besteht Explosionsgefahr
  • das alle relevanten Sicherheitshinweise von der Verpackung und aus den geltenden Vorschriften berücksichtigt werden.

Sobald Sie diese Arbeiten abgeschlossen haben und die eingesprühten Flächen relativ trocken sind, benutzen Sie eine Seifenlauge, um die Biomasse abzuwaschen. Diese Seifenlauge erhalten Sie hier im Shop.

Beachten Sie unbedingt:

  • das Sie das kontaminierte Wasser auffangen bzw. unmittelbar von der Folie aufnehmen
  • das nach dem Abwaschen die Folie vollständig beseitigt und entsorgt wird
  • das die Wandbeschichtung (vor allem Tapeten und alle zellulosehaltigen Stoffe) mit beseitigt wird
  • das nach der Beseitigung und dem Entfernen der Folienabdeckung alle Oberflächen gründlich gereinigt werden.

Nachdem sowohl der Befall als die Schutzfolien und alle anderen Hilfsmittel ordentlich beseitigt und die Oberflächen wurden, sollte man erneut mit dem Industriealkohol die bearbeitete Fläche einsprühen, um auch letzte Reste, die sich im Putz oder Trockenbau befinden können, neutralisiert werden.

Nach dieser Maßnahme können die Oberflächen wieder hergestellt werden.

Warenkorb

Keine Einträge vorhanden!

Übersicht

Angebot
campula-mietshop.de